Erster Ausw├Ąrtssieg in Erbach

That’s the way – aha – aha – we like it – aha aha.

Spielbericht S-Bezirksliga Frauen

VC Erbach ÔÇô VSG Ried-Volleys 0:3 (18:25, 13:25, 18:25)

Das erste Spiel der neuen Saison nach der Neuzusammensetzung der VSG Mannschaften begann am 24. September 2022 p├╝nktlich um 15 Uhr in der Campushalle in Michelstadt gegen den VC Erbach. Angereist mit 8 Spielerinnen verwandelten die Ried-Volleys gleich die erste Annahme in einen souver├Ąnen Punkt. Der Schwung aus dieser Annahme wurde dann auch gleich mitgenommen und Jenny J├Ąger startete mit f├╝nf souver├Ąnen Angaben. Im ersten Satz hatte die VSG ├╝ber weite Teile die Nase vorn und verwandelte Punkt um Punkt. Zuspielerin Mickert verteilte die B├Ąlle ├╝ber alle Angriffspositionen und hielt so den gegnerischen Block auf Trab. Der erste Satz ging ohne gr├Â├čere Komplikationen mit 25:18 an die VSG.

In Satz 2 waren es Annika Hammann und Doreen Barufe, die mit ihren Angaben eine gute F├╝hrung der VSG zum 10:3 bzw. 18:6 brachten. In diesem Satz stimmte fast alles. Trainer Wenz musste keine Auszeit nehmen und im Zuspiel konnten alle Angriffspositionen bedient werden. Mit Tea Bilonic gelangen einige ├ťberaschungsangriffe, die von Erbach ├╝berhaupt nicht mehr abgewehrt werden konnten. Kleine Nachl├Ąssigkeiten in der Annahme, Abwehr wurden durch starke R├╝ckraumangriffe ausgeglichen und gegen Ende des Satzes waren die Ried-Volleys im Flow und es funktionierte einfach alles. Der Satz ging souver├Ąn mit 25:13 an die VSG.

Der dritte Satz an diesem Tag begann wie Satz 1. Das erste Side-Out wurde direkt verwandelt und somit der Schwung aus dem zweiten Satz direkt mitgenommen. Gabriele Lovric hatte eine 8-Punkte Angabenserie zum 17:9 und ├╝berzeugte in diesem Satz besonders mit ihrer starken Feldabwehr. Milica Sljivic punktete ├╝ber die Diagonalposition und Erbach kam in diesem Satz auch kaum ins Spiel. Erneut musste Trainer Wenz nicht zur taktischen Auszeit greifen, da der dritte Satzgewinn in keinster Weise in Frage gestellt werden musste. 

VSG Ried-Volleys: Doreen Barufe, Tea Bilonic, Annika Hammann, Jennifer J├Ąger, Ulya Kravchenko, Gabriele Lovric, Carina Mickert und Milica Sljivic. Trainer: Armin Wenz.

Kommentare sind geschlossen.